Über Mich

Das Training findet bei Si Hing (älterer Kung Fu-Bruder und Lehrer) Sascha Strehlow statt.
Nachdem er 1999 begann, Karate zu trainieren, übte er in den folgenden Jahren verschiedene asiatische und europäische Kampfkünste aus. So startete er u.a. im Jahre 2005, im Alter von 14 Jahren, seine Ausbildung im Seven Star Mantis Kung Fu bei Sifu Brunke Bast(Hier).

Seit 2008 unterrichtet er das Mantis Kung Fu im Auftrag von Sifu Brunke Bast im Oststeinbeker Sportverein (Hier).
Seitdem haben er sowie zahlreiche seiner Schüler erfolgreich an diversen nationalen und internationalen Wettkämpfen (Formen, Semi-, Leicht- und Vollkontakt) teilgenommen.
Heute ist er Träger des 1.Dan (Schwarzgurt) im Wado Ryu Karate und Träger des 4. Schwarzgurtes im Seven Star Mantis Kung Fu.

Tanglang Kung Fu

Bei uns wird das traditionelle Tang Lang Kung Fu (auch bekannt als „Mantis Kung Fu“) gelehrt, welches vor ca. 350 Jahren von dem Mönch Wong Lang entwickelt wurde.

Der Legende nach beobachtete Wong Lang den Kampf einer Gottesanbeterin (engl. Mantis; chinesisch: Tang Lang) mit einer Zikade. Obwohl die Gottesanbeterin körperlich weit unterlegen war, konnte sie die Zikade besiegen.
Daraufhin studierte und perfektionierte Wong Lang die Kampftechniken der Gottesanbeterin und verknüpfte sie mit den Fußtechniken des Affen-Stils.
Kombiniert mit den besten Techniken weiterer 17 Kung Fu-Stile entstand das Tang Lang Kung Fu.
Als einer der wirkungsvollsten Stile konnte sich das Tang Lang Kung Fu zunächst im China des 17. Jahrhunderts und später auf der gesamten Welt verbreiten.